Direkt zum Inhalt

Jugendfeuerwehr / 24 Stunden Übung

Das CIS Mersch organisierte eine 24h-Übung für die Jugendfeuerwehr.

Die einzelnen Übungen verfolgten alle das gleiche Ziel, das in den zahlreichen Jugendübungen erlernte Wissen in realgetreuen Situationen anzuwenden.

Die 17 Jugendfeuerwehrleute wurden in drei Gruppen aufgeteilt, welche zu unterschiedlichen Zeiten zu verschiedenen Einsätzen fahren mussten. Zudem wurde in jedem Team ein Gruppenführer bestimmt (gekennzeichnet durch die blaue Weste), welcher die Aufgabe hatte seine Gruppe zu leiten.

Die Jugendfeuerwehr hatte folgende Übungen, von Freitagabend (18:00h) bis Samstagmittag (12:00h), zu absolvieren:

  • Feuer in einer Holzhütte, 1 vermisste Person, in Mersch

    (Gemeinschaftsübung der drei Gruppen am späten Abend)

  • Brandmeldeanlage, Fehlalarm, in Rollingen

  • Fahrradunfall, 1 verletzte Person, in Mersch

  • Brandmeldeanlage, Fehlalarm, in Schoenfels

  • PKW-Unfall, 2 verletzte Personen, in Mersch

  • Hebekissen, eine eingeklemmte Person, Moesdorf

    (Die vorher genannten Übungen fanden alle Samstagsmorgens statt und wurden jeweils von unterschiedlichen Gruppen ausgeführt)

Abschließend fand am Samstagnachmittag eine Wanderung durch die Gemeinde Mersch statt. Bei dieser mussten die drei Gruppen, ausgestattet mit Karten, den Weg selbstständig finden und dabei einen Fragebogen ausfüllen und drei Spiele absolvieren.

Die Übung hat den Jugendfeuerwehrleuten so sehr gefallen, dass zahlreiche nachgefragt haben, wann die nächste 24h-Übung stattfinden würde.